28.2.08

IT-Grundrecht - BVerfG Urteil 1 BvR 370/07 - Pressemitteilung

"... Die Verfassungsbeschwerden einer Journalistin, eines Mitglieds des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen der Partei DIE LINKE und dreier Rechtsanwälte gegen Vorschriften des Verfassungsschutzgesetzes Nordrhein-Westfalen (vgl. Pressemitteilung Nr. 82/2007 vom 27. Juli 2007) sind, soweit sie zulässig sind, weitgehend begründet. Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts hat mit Urteil vom 27. Februar 2008 die Vorschriften zur Online-Durchsuchung sowie zur Aufklärung des Internet für verfassungswidrig und nichtig erklärt. ..."

Quelle: BVerfG - Pressemitteilung Nr. 22/2008 vom 27. Februar 2008

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home