13.4.07

Berufswunsch Anwalt - Die fettten Jahre sind vorbei?

"... Viele Jahre stand die Juristerei für sichere Gewinne auch in wirtschaftlichen Krisenzeiten. Doch das scheint vorbei. Laut einer Studie des Nürnberger Instituts für Freie Berufe, welches im vergangenen Jahr 4000 deutsche Anwälte befragte, geht es besonders mit kleinen Kanzleien ökonomisch bergab. Während internationale Großkanzleien Einstiegsgehälter von 80 000 Euro und mehr zahlen, sanken die Einkommen westdeutscher Einzelanwälte innerhalb von zwei Jahren um 4,3 Prozent. Ihr Durchschnittsgewinn lag 2004 bei nur noch 45.000 Euro vor Steuern, so die Studie im Auftrag der Bundesrechtsanwaltskammer. ..."

Quelle: www.welt.de

Gefunden bei strafblog.de.

1 Comments:

Anonymous Anonym said...

Geldnot? Ich empfehle eine Weiterbildung oder einen Abendkurs zum Abmahn-Experten. Das moderne Internet, insbesondere WEB 2.0 mit seinen vielen kleinen Urheberrechtsverletzungen, bieten hier hervorragende Verdienstmöglichkeiten.

Die tausendfach zumeist aus Unerfahrenheit der Internetnutzer begangenen kleineren Rechtsverstöße können mit nur geringem Aufwand in klingende Münze verwandelt werden.

Spezialisierung auf kostenpflichtiges Abmahnen - ein Geschäftsmodell mit Zukunft.

Hier ein Beispiel:
http://www.parkplatzdieb.de/

Aufhören zu jammern, die Zeichen der Zeit erkennen, ABMAHNEN!

13 April, 2007 11:01  

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home