19.4.07

Rechtsanwalts-AG und Börsengang?

"... Eine australische Rechtsanwaltskanzlei plant den Börsengang. Die Sozietät Slater & Gordon will vor allem fachfremde Anteilseigner wie Banken oder Versicherungen als Investoren gewinnen.
... Die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft (AG) soll umgerechnet 21,5 Mill. Euro in die Kasse spülen, schreibt das Branchenblatt „The Lawyer“. Mit dem Geld wollen die Australier in Asien expandieren. International agierende Kanzleien in Deutschland reagieren jedoch ablehnend: Sie fürchten um ihre Unabhängigkeit und warnen vor undurchsichtigen Strukturen – zum Nachteil der Mandanten. ..."

Quelle: www.handelsblatt.com

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home