22.12.05

Evolutionstheorie vs. Intelligent Design

Die New York Times berichtet über die Entscheidung eines amerikanischen Bundesbezirksgerichtes, nach der die Einführung der "Intelligent Design"-Lehre als Wissenschaft in den Schulunterricht unzulässig ist. Die "Intelligent Design"-Lehre ist wohl eine Light-Version der "Kreationismus"-Lehre und wendet sich gegen die Evolutionstheorie.

Der Richter des Bundesbezirksgerichtes in Pennsylvania wird u.a. wie folgt zitiert:" To be sure, Darwin's theory of evolution is imperfect. However, the fact that a scientific theory cannot yet render an explanation on every point should not be used as a pretext to thrust an untestable alternative hypothesis grounded in religion into the science classroom or to misrepresent well-established scientific propositions." Auch der Begriff "Creationism relabeled" wird dem Richter zugeschrieben. :-)

Während ernstzunehmende Wissenschaftler die Entscheidung begrüssen, sind die Anhänger der "Intelligent Design"-Lehre weniger erfreut. So kommen dannn Äußerungen wie "A thousand opinions by a court that a particular scientific theory is invalid will not make that scientific theory invalid." oder "What has a judge to do with the ground rules of science? I think he just chose sides and echoed the arguments and just made assertions about our arguments." zustande.

Der Artikel der New York Times bietet u.a. einen interessanten Einblick in den Christlichen Fundamentalismus, der in den USA noch immer auf dem Vormarsch zu sein scheint. :-(

Link: www.times.com

Ebenfalls sehr interessant ist dieser Zeit-Artikel, der auch auf das Thema Intelligent Design eingeht.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home